Schulsozialarbeit

Wieso Schulsozialarbeit?

Die Schule kommt aufgrund von heterogenen Klassen, sozialen Unterschieden, veränderten Familienstrukturen, etc. immer wieder mit sozialen Fragestellungen in Berührung. Die Schulsozialarbeit (SSA) bietet eine ergänzende Begleitung im Umgang mit diesen Herausforderungen.

Sie unterstützt für eine erfolgreiche Bewältigung des (Schul-)Alltages und trägt dazu bei, sozialen und persönlichen Problemen vorzubeugen, sie zu lindern und zu lösen. Die SSA fördert die Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem Elternhaus.

Die SSA arbeitet vertraulich, neutral, kostenlos, ressourcen- und lösungsorientiert und auf freiwilliger Basis.

Für Schülerinnen und Schüler

  • Einzel- und Gruppengespräche zu Themen wie Schule, Freunde, Beziehungen, Familie und Freizeit
  • Vermittlung bei Konflikten, z.B. Mobbing
  • Allgemeiner Umgang miteinander, multikulturelles Zusammenleben
  • Umgang mit Belastungen und Druck, z.B. durch Hausaufgaben oder Prüfungen

Für Eltern

  • Allgemeine Erziehungsfragen
  • Schwierige Familiensituationen
  • Themen im Zusammenhang mit Krankheit, Erwerbslosigkeit, finanziellen Problemen, etc.

Für Lehrpersonen

  • Unterstützung bei Projekten
  • Beratungs- und Vermittlungsgespräche
  • Unterstützung in Krisensituationen innerhalb der Klasse
  • Gruppenarbeiten

Projekt- und Präventionsarbeit

  • Sozialverhalten
  • Kulturelle Integration
  • Sucht und Gewalt

Weitere Aufgaben

  • Vernetzung der Beteiligten, wenn nötig Weitervermittlung
  • Zusammenarbeit mit anderen Fachstellen (SPD, KJPD, etc.)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in Fachgruppen

Kontakt

Daniela Heierli

Daniela Heierli

Schulsozialarbeiterin

Schulweg 7
9548 Matzingen
Tel. Büro: 079 901 20 52
Mail: daniela.heierli@schule-matzingen.ch

Arbeitstage:
Montag und Dienstag