Dorfputzete Schule Matzingen

Unter dem Motto „S(z)auberhaftes Matzingen“ sammelten am Freitag 230 Matzinger Kindergärtler und Primaschüler herumliegenden Abfall zusammen. Die Dorfputzte fand im Rahmen des nationalen Clean-Up-Days statt und hat Abfall-Prävention mit einem bunten Schulanlass verbunden.
Den ganzen Freitag-Morgen waren die Matzinger Kinder zusammen mit ihren Lehrerinnen und Helfern in Gruppen im Dorf, auf den Wiesen und an den Bächen entlang unterwegs und nahmen alles auf, was sie an Abfall fanden. Auf dem Pausenplatz wurden die Flaschen, Dosen, Fetzen und Zigarettenstummel dann sortiert und auf die richtigen Säcke fürs Entsorgen oder Recyceln verteilt.

Dazu gab es einen Zeichnungs-Wettbewerb mit präventiver Wirkung: die Gewinner-Plakate werden bald im Dorf aufgehängt und sollen die Bewohner von Matzingen drauf aufmerksam machen, dass alles richtig entsorgt wird. Ebenso wurde aus alten PET-Flaschen eine farbige Dekoration für die Schulhauszäune gebastelt.

Das gemeinsame Mittagessen, Hörnli mit Ghackets, wurde dann selbstverständlich auch aus Tupperware-Gefässen gegessen, so dass der eigene Abfall so gering wie möglich gehalten wurde. Die Primarschule ist mehr als zufrieden mit dem Einsatz der Kinder und hofft nun, dass auch für die Zukunft etwas hängen geblieben ist und die Kinder nun bewusster mit Abfall und dessen richtiger Entsorgung umgehen werden. Als Dank der Gemeinde Matzingen gibt es nun am Montag für alle Lehrerinnen und Kinder noch einen leckeren Berliner gesponsort.

Für die Primarschule Matzingen: Michael Bachmann, Schulleiter